WARNUNG: Wer keine Nerven für eine abenteuerliche Wanderung bei strömenden Regen hat, sollte hier besser nicht weiterlesen…

Der Alerce Andino Nationalpark liegt im chilenischen Teil der Anden, in der Region Los Lagos in Südamerika. Er ist ca. 400 Quadratkilometer groß und besteht aus dichtem Regenwald. Das Besondere an ihm sind die riesigen Alercebäume, die ein Alter von bis zu 3600 Jahren erreichen und damit zu den ältesten Bäumen der Welt gehören.

Allein die Zufahrt war schon richtig abenteuerlich. Die schlechte Schotterstraße mit ihren riesigen Schlaglöchern machte uns sehr zu schaffen. Endlich erreichten wir den Parkeingang… Wir packten unsere Rucksäcke mit Proviant und Regenschutzkleidung. Das Auto ließen wir dort stehen, dann konnte es losgehen. Es war eiskalt. Ich hatte das Gefühl, meine Finger würden jeden Moment einfrieren. Der Trail war eine einzige Katastrophe! Er war schlecht beschildert, führte immer wieder über morsche, glitschige Bretterwege, die teils eingebrochen waren und war sehr kräfteraubend zu gehen. Ständig ging es bergauf, bergab

Nach ca. einer halben Stunde kam auch noch Pech dazu: Es begann in Strömen zu Regnen! Na toll!! Jetzt ging es NOCH LANGSAMER voran.

Wir brauchten eine halbe Ewigkeit. Die matschige Erde verwandelte sich in eine einzige rutschige Schlammwüste! Sie erschwerte uns das Gehen permanent. Bei jedem Schritt versanken unsere Schuhe im Matsch

Trotz Regenkleidung waren wir bis auf die Haut durchnässt!! Jetzt spürte man die Kälte gleich noch mehr! Wie sehr hätte ich mir in diesem Moment warme, trockene Kleidung gewünscht…

Auch die vielen Flechten und die Moose, die von den großen Bäumen hingen, erschwerten das Vorankommen. Einmal rutschte mein Papa auch mit seiner ganzen Fotoausrüstung auf einem glitschigen Baumstamm aus, den wir entlangbalancieren mussten !! Zum Glück konnte er sich noch halbwegs gut abfangen. Es war nichts gebrochen. Das hätte sehr böse enden können. Wie wären wir dann bloß aus diesem grünen Dschungel wieder rausgekommen..?

Nach ca. 3 Stunden (mir kamen es wie 8 vor..) erreichten wir dann endlich unser Ziel. Die riesigen Alercebäume waren einfach gigantisch! Man konnte dennoch fast nicht bis zum Wipfel sehen, da wieder Starkregen eingesetzt hatte.

Allein der Baumstamm war richtig, richtig cool!! Er bestand aus schönem, alten Holz an dem überall Moose und Flechten hingen.

Auf dem Rückweg schüttete es nach wie vor in Strömen!

Nach weiteren 2 Stunden erblickte ich endlich unser Auto! Nach diesen mühsamen 5 Stunden freute ich mich schon sooooooo auf eine frische Kleidung und eine Heizung. Meine Mutter konnte kaum die Autotür mit den Schlüsseln aufsperren, da unsere Finger schon so gefroren waren. Ich hatte sogar Mühe meine Schnürsenkel aufzubekommen!!

Doch jetzt kam das Schlimmste: Die HEIZUNG FUNKTIONIERTE NICHT MEHR!!! Das durfte doch echt nicht wahr sein! Auch mein Vater schaffte es nicht, sie zu reparieren. Also machten wir das Beste aus unserer schlimmen Situation: Wir kuschelten uns in unsere Decken und tranken heißen Tee

An dieses Erlebnis denke ich nicht so gerne zurück. Doch das gehörte eben auch zu unserer Chile-Reise…

-JasminOnTour

Kategorien: Länder

6 Kommentare

Edith Wimberger · 31. Oktober 2018 um 11:31

Du hast sicher schon seeehr viel erlebt. Hinter den schönen Bildern steckten doch sehr viele Strapazen,die ihr auf euch genommen habt.
Ehrlicher Bericht. Wünsche dir alles Gute.
Sehr interessant geschrieben👍

    JasminOnTour · 31. Oktober 2018 um 13:59

    Danke für das positive Feedback!! Freut mich, wenn es dir gefällt! 😉
    Lg
    -JasminOnTour

Erika Schöngrundner · 4. November 2018 um 22:31

Hallo Jasmin!
Ich bin begeistert, wie toll du deine HP gemacht hast!
WOW kann ich da nur sagen, was du schon alles erlebt und in natura gesehen hast!!!
Ich kenne fast all die wunderbaren Länder nur von den tollen Fotos deines Papas.
Dir und deinen Eltern wünsche ich alles Liebe und Gute, möge dein Papa bald wieder „krückenlos“neue Reiseabenteuer planen.

    JasminOnTour · 11. November 2018 um 20:07

    Hallo Erika!
    Danke für die netten Glückwünsche! Freue mich immer sehr, so positive Meldungen zu bekommen! Du hast recht, ich habe wirklich schon sehr sehr viel von den Welt gesehen und auch erlebt. Seit meinem 3.Lebensmonat bin ich auf Reisen. Da kommt schon einiges zusammen… Bis mein Papa wieder ganz fit ist wird es noch ein wenig dauern, aber er ist immer so positiv und lässt sich von nichts entmutigen!! Er sagt, er hat schon viel Schlimmeres überstanden… 😉
    Ich freue mich sehr, wenn Du auch weiterhin meine Homepage besuchst und wünsche Dir ebenso alles Gute! 🙂
    Lg
    -JasminOntour

Leonie · 25. November 2018 um 19:09

Ich finde es total cool, dass du so tolle Reisen machst und die dann auf deinen Blog stellst 😘😘😘😘😘😘😘

    JasminOnTour · 5. Dezember 2018 um 19:25

    Danke Leonie! Freue mich, dass dir mein Blog so gut gefällt! 😀 Es werden jetzt auch wieder häufiger neue Beiträge dazukommen! 😉
    Lg
    -JasminOnTour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.